ajax-loader
Blumenmädchen

Blumenmädchen

Nähanleitung
Schwierigkeit
Blumenmädchen

Ihr wolltet Euch an Fasching schon immer mal als farbenfrohes Blumenmädchen verkleiden? Nur zu, mit unserer Gratis-Nähanleitung für den Rock und dem Burda-Schnitt fürs Top wird das DIY-Outfit ein farbenfroher Blütentraum, der ein schönes Sommergefühl in den oftmals trüben Wintertagen versprüht! Noch ein paar Accessoires wie unser Blumenmädchen-Haarband dazu und schon seid Ihr perfekt für einen lockeren und unbeschwerten Faschingsauftritt ganz im Stile der 70er gerüstet – #peace, #love, #harmony!
 



Blumenmädchen


Größe 34 bis 44

Für das Top verwendet Ihr den Burda Schnitt (Art.Nr. 83727) und verziert den Ausschnitt mit Blüten (Art.Nr. 54304).

1



Zuschneiden

Aus Tüll:

20x Rockbahn Nr. 1 gemäß Schnittmuster

20x Rockbahn Nr. 2 gemäß Schnittmuster

20x Rockbahn Nr. 3 gemäß Schnittmuster

Aus Futtertaft:

2x Rechteck 62 x 8 cm für den Bund

Tipp: Um den Stoffverbrauch zu minimieren, achtet beim Zuschneiden der Bahnen darauf, dass das Schnittmuster mit der unteren Kante abwechselnd nach oben und unten liegt!

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Rockbahnen an der unteren Kante zusammennähen

Zu Beginn legt Ihr zwei Rockbahnen der Nr. 1 bündig aufeinander und näht diese an der unteren Kante zusammen. Verknotet ein Ende des Fadens, zieht am anderen Ende und reiht Euch die untere Kante auf 24 cm zusammen. Das zweite Ende des Fadens verknotet Ihr. Bei den Rockbahnen der Nr. 2 und Nr. 3, wiederholt Ihr den Vorgang jeweils und achtet dabei auf folgenden Unterschied:

Rockbahn Nr. 2 wird auf 21,5 cm zusammen gereiht.

Rockbahn Nr. 3 wird auf 17,5 cm zusammen gereiht.


3



Blüten an den Rockbahnen befestigen

Klappt die Rockbahn Nr. 1 auseinander, so dass die Naht nach oben zeigt. Jetzt klebt Ihr vier Blüten, im Farbwechsel und mit einem Abstand von 1,5–2 cm zur Naht, mit der Klebepistole fest. Die restlichen neun Rockbahnen bereitet Ihr nach dem gleichen Schema vor.

Rockbahn Nr. 2 beklebt Ihr mit drei Blüten und Rockbahn Nr. 3 wird nur noch mit zwei Blüten an der Naht entlang beklebt. Ergänzend zu den an der Naht angebrachten, könnt Ihr noch drei weitere Blüten frei verteilt auf der jeweiligen Rockbahn anbringen.

Achtet für die Optik, auf den Farbwechsel.


4



Rockbahnen zusammennähen

Im Anschluss faltet Ihr die Rockbahnen an der Naht zusammen, die Naht sowie die Blüten bleiben dabei innen.

Die oberen Rockbahnkanten legt Ihr exakt aufeinander, so dass jede Bahn eine doppelte Lage bekommt.

Jetzt legt Ihr im Wechsel die oberen Kanten der Rockbahn der Nr. 2 auf die Rockbahn der Nr. 1. Bei diesem Schritt überlappt Ihr die Bahnen um 1 cm, steckt sie zusammen und näht diese mit einer Naht von 5 mm fest.

Wenn alle 10 Teile zu einem langen Stück zusammengenäht sind, legt Ihr die Rockbahnen der Nr. 3 und Nr. 1 auf der oberen Kante bündig zusammen. Fixiert dabei alle Lagen mit einer Klammer und näht sie erneut mit einer Naht von 5 mm fest. Um das Stück final zu einem Ring zu schließen, legt Ihr die letzte Rockbahn 1 cm überlappend auf die erste Rockbahn.


5



Rockbund vorbereiten

Legt Euch die Zuschnitte für den Rockbund rechts auf rechts aufeinander und schließt die kurzen Kanten. Achtet dabei darauf, beim Zusammennähen an der inneren Naht 2 cm offen zu lassen, um in diese Öffnung später das Gummiband einzuziehen. Die langen Kanten versäubert Ihr mit einem Overlock oder Zickzackstich. Faltet den Bund der Länge nach liegend in der Mitte und bügelt ihn fest.


6



Rockbund annähen

Als nächstes klappt Ihr den Rockbund an der gebügelten Kante auseinander, legt ihn rechts auf rechts an die obere Rockkante und fixiert alles mit Stoffklammern. So könnt Ihr den Bund ringsherum gut fest nähen.


7



Rockbund fertigstellen

Zum Fertigstellen des Rockbundes, stülpt Ihr den Bund über die Naht, legt diesen wie vorgebügelt zur Hälfte zusammen und steckt Euch den Bund an der Naht mit Stecknadeln fest.

Anschließend wird er knappkantig festgenäht.


8



Gummiband einziehen

Damit der Rock später die richtige Weite hat, legt Ihr Euch ein Gummiband um die Taille und schneidet das passende Stück mit einer Nahtzugabe zurecht. Nun zieht Ihr das Gummiband durch die Öffnung des Rockbundes ein, legt die Enden aufeinander und vernäht diese von Hand oder mit der Nähmaschine.

Und fertig ist der Blumenmädchen Rock!

 
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Blumenmädchen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung
Schwierigkeit

Blumenmädchen

Ihr wolltet Euch an Fasching schon immer mal als farbenfrohes Blumenmädchen verkleiden? Nur zu, mit unserer Gratis-Nähanleitung für den Rock und dem Burda-Schnitt fürs Top wird das DIY-Outfit ein farbenfroher Blütentraum, der ein schönes Sommergefühl in den oftmals trüben Wintertagen versprüht! Noch ein paar Accessoires wie unser Blumenmädchen-Haarband dazu und schon seid Ihr perfekt für einen lockeren und unbeschwerten Faschingsauftritt ganz im Stile der 70er gerüstet – #peace, #love, #harmony!
 



Blumenmädchen


Größe 34 bis 44

Für das Top verwendet Ihr den Burda Schnitt (Art.Nr. 83727) und verziert den Ausschnitt mit Blüten (Art.Nr. 54304).

1



Zuschneiden

Aus Tüll:

20x Rockbahn Nr. 1 gemäß Schnittmuster

20x Rockbahn Nr. 2 gemäß Schnittmuster

20x Rockbahn Nr. 3 gemäß Schnittmuster

Aus Futtertaft:

2x Rechteck 62 x 8 cm für den Bund

Tipp: Um den Stoffverbrauch zu minimieren, achtet beim Zuschneiden der Bahnen darauf, dass das Schnittmuster mit der unteren Kante abwechselnd nach oben und unten liegt!

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Rockbahnen an der unteren Kante zusammennähen

Zu Beginn legt Ihr zwei Rockbahnen der Nr. 1 bündig aufeinander und näht diese an der unteren Kante zusammen. Verknotet ein Ende des Fadens, zieht am anderen Ende und reiht Euch die untere Kante auf 24 cm zusammen. Das zweite Ende des Fadens verknotet Ihr. Bei den Rockbahnen der Nr. 2 und Nr. 3, wiederholt Ihr den Vorgang jeweils und achtet dabei auf folgenden Unterschied:

Rockbahn Nr. 2 wird auf 21,5 cm zusammen gereiht.

Rockbahn Nr. 3 wird auf 17,5 cm zusammen gereiht.


3



Blüten an den Rockbahnen befestigen

Klappt die Rockbahn Nr. 1 auseinander, so dass die Naht nach oben zeigt. Jetzt klebt Ihr vier Blüten, im Farbwechsel und mit einem Abstand von 1,5–2 cm zur Naht, mit der Klebepistole fest. Die restlichen neun Rockbahnen bereitet Ihr nach dem gleichen Schema vor.

Rockbahn Nr. 2 beklebt Ihr mit drei Blüten und Rockbahn Nr. 3 wird nur noch mit zwei Blüten an der Naht entlang beklebt. Ergänzend zu den an der Naht angebrachten, könnt Ihr noch drei weitere Blüten frei verteilt auf der jeweiligen Rockbahn anbringen.

Achtet für die Optik, auf den Farbwechsel.


4



Rockbahnen zusammennähen

Im Anschluss faltet Ihr die Rockbahnen an der Naht zusammen, die Naht sowie die Blüten bleiben dabei innen.

Die oberen Rockbahnkanten legt Ihr exakt aufeinander, so dass jede Bahn eine doppelte Lage bekommt.

Jetzt legt Ihr im Wechsel die oberen Kanten der Rockbahn der Nr. 2 auf die Rockbahn der Nr. 1. Bei diesem Schritt überlappt Ihr die Bahnen um 1 cm, steckt sie zusammen und näht diese mit einer Naht von 5 mm fest.

Wenn alle 10 Teile zu einem langen Stück zusammengenäht sind, legt Ihr die Rockbahnen der Nr. 3 und Nr. 1 auf der oberen Kante bündig zusammen. Fixiert dabei alle Lagen mit einer Klammer und näht sie erneut mit einer Naht von 5 mm fest. Um das Stück final zu einem Ring zu schließen, legt Ihr die letzte Rockbahn 1 cm überlappend auf die erste Rockbahn.


5



Rockbund vorbereiten

Legt Euch die Zuschnitte für den Rockbund rechts auf rechts aufeinander und schließt die kurzen Kanten. Achtet dabei darauf, beim Zusammennähen an der inneren Naht 2 cm offen zu lassen, um in diese Öffnung später das Gummiband einzuziehen. Die langen Kanten versäubert Ihr mit einem Overlock oder Zickzackstich. Faltet den Bund der Länge nach liegend in der Mitte und bügelt ihn fest.


6



Rockbund annähen

Als nächstes klappt Ihr den Rockbund an der gebügelten Kante auseinander, legt ihn rechts auf rechts an die obere Rockkante und fixiert alles mit Stoffklammern. So könnt Ihr den Bund ringsherum gut fest nähen.


7



Rockbund fertigstellen

Zum Fertigstellen des Rockbundes, stülpt Ihr den Bund über die Naht, legt diesen wie vorgebügelt zur Hälfte zusammen und steckt Euch den Bund an der Naht mit Stecknadeln fest.

Anschließend wird er knappkantig festgenäht.


8



Gummiband einziehen

Damit der Rock später die richtige Weite hat, legt Ihr Euch ein Gummiband um die Taille und schneidet das passende Stück mit einer Nahtzugabe zurecht. Nun zieht Ihr das Gummiband durch die Öffnung des Rockbundes ein, legt die Enden aufeinander und vernäht diese von Hand oder mit der Nähmaschine.

Und fertig ist der Blumenmädchen Rock!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen