Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen

ajax-loader
Anleitung: Cupcake Kostüm

Anleitung: Cupcake Kostüm

Modell
Schwierigkeit
Anleitung: Cupcake Kostüm
Zeigen Sie sich auf der nächsten Faschingsparty doch mal von Ihrer ganz süßen Seite: als Zuckerpüppchen im selbstgenähten Cupcake-Kostüm – einfach zum Anbeißen. Der nach unserer Gratis-Anleitung selbstgenähte Cupcake-Rock ist mit den bunten Pompons, dem elastischen "Smarties-Stoff" sowie den Deko-Federn ein echter Blickfang; kombiniert mit einem weißen T-Shirt und unserem DIY-Cupcake-Haarreif ist die süße Versuchung perfekt!

Anleitung: Cupcake Kostüm


1



Die Materialangaben des Rockes sind für Größe 32-38 passend, da die Größe oben mit einem Gummiband individuell reguliert werden kann. Für Größe 40-46 empfehlen wir Ihnen die Schnittteile jeweils 20 cm breiter zu machen, in der Länge bestimmen Sie selbst, ob Sie sie beibehalten oder auch etwas verlängern wollen. Ansonsten bleibt die Anleitung exakt gleich! Denken Sie aber daran, dass sich der Materialverbrauch ändert, falls Sie eine größere Größe auswählen.

Tipp: Die Anleitung für den passenden Cupcake-Fascinator finden Sie auch hier bei uns im Modell-Konfigurator!


2

Cupcake Rock zuschneiden



aus dem Elastik-Jersey bunte Punkte weiß:

2x Rockoberteil außen 120 cm breit x 36 cm lang

2x Rockoberteil innen 62 cm breit x 30 cm lang

Hinweis: Durch das innere und äußere Rockoberteil entsteht ein Tunnel, den Sie später mit Watte befüllen. So entsteht die Optik einer süßen Cupcake-Füllung.

aus dem Filz in pink:

2x Rockunterteil 35 cm breit x 120 cm lang

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


3



Damit Ihr Rock auch etwas Form bekommt und Richtung Taille etwas schmäler wird, schneiden Sie zunächst die Zuschnitte für das “Rockoberteil innen” und außen an der Seitennaht schräg zu. Dazu legen Sie die beiden Rockoberteile innen bzw. außen rechts auf rechts zusammen, markieren Sie dann an der oberen, langen Kante mit Schneiderkreide einen Abstand von 6 cm zur kurzen, seitlichen Kante. Dann ziehen Sie mit Hilfe eines Handmaßes oder eines Lineals eine schräge Linie von dem markierten Punkt bis zur unteren Ecke der kurzen Kante.


4



Schneiden Sie den Stoff dann an der markierten Linie schräg ab. Das selbe machen Sie genauso an der anderen Seite.


5



Jetzt schließen wir die schrägen Seitennähte an den Rockoberteilen innen mit 1 cm Nahtzugabe: Dafür legen Sie einfach beide Schnittteile rechts auf rechts aufeinander, stecken dann die Kanten mit Stecknadeln zusammen und schließen dann links und rechts die kurze Naht. Dabei lassen Sie an einer der beiden Nähte eine Öffnung von ca. 15 cm frei, durch welche dann später die Watte eingefüllt wird. Die Nahtzugaben bügeln Sie dann auseinander. Genau das gleiche machen Sie dann an den Rockoberteilen außen, allerdings müssen Sie hier keine Öffnung frei lassen.


6



Für das Rockunterteil, also unser Cupcake-Förmchen, legen Sie zunächst die beiden Filzzuschnitte rechts auf rechts aufeinander. Stecken Sie die beiden Teile an einer kurzen Kante (Seitennaht) zusammen und schließen Sie die Naht ebenfalls mit 1 cm Nahtzugabe. Auch hier können Sie die Nahtzugaben auseinander bügeln. Die zweite Seitennaht soll noch offen bleiben, da wir im nächsten Schritt die Falten für das Förmchen einbügeln. Das ist einfacher, wenn das Rockunterteil noch nicht zu einem Ring geschlossen ist.


7



Damit Ihr Rockunterteil die typische Plissée-Optik eines Cupecake- oder Muffinförmchens bekommt, müssen Sie jetzt Falten einbügeln. Wichtig ist, dass Sie ganz exakt arbeiten: Beginnen Sie damit an einer kurzen, offenen Kante. Bügeln Sie zunächst 9 cm auf die linke oder innere Stoffseite um, diese enthält bereits 1 cm Nahtzugabe.


8



Im Anschluss bügeln Sie dann die nächste Falte bei 8 cm Abstand zur ersten Bruchkante ein, allerdings in die andere Richtung. Sie bügeln also eine Ziehharmonika.


9



So machen Sie dann immer weiter – ganz am Schluss wird Ihnen eine Falte mit 9 cm Tiefe übrig bleiben, genau wie ganz am Anfang.

Tipp: Fixieren Sie die Falten beim Bügeln zusätzlich mit Sprühstärke, dann halten sie noch etwas besser.


10



Wenn alles schön abgekühlt ist, schließen Sie noch die zweite Seitennaht. Nähen Sie den Filz wieder rechts auf rechts und mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Jetzt sind die Falten an dieser Seitennaht auch nur noch 8 cm tief.


11



Dann widmen wir uns wieder den Rockoberteilen, der Cupcake-Füllung sozusagen: Ihnen ist bestimmt schon aufgefallen, dass wir das äußere Rockteil breiter und länger zugeschnitten haben wie das innere Rockteil. Diese “Mehrweite” brauchen Sie, damit Sie später den Rock schön mit Watte füllen können und die typische Cupcake-Form entsteht. Dafür nähen Sie zunächst an der oberen und unteren Rockkante der äußeren Rockteile immer genau von Seitennaht zu Seitennaht zwei Reihnähte vor. Das machen Sie mit einem normalen geraden Stich, der etwas größer und mit lockerer Fadenspannung ist. Der Abstand der Nähte zur Kante beträgt 0,5 cm und ca. 0,8 cm.

Wichtig! Am Anfang und Ende jeweils 10 cm vom Nähgarn stehen lassen und die Nähte nicht verriegeln. Sonst können Sie die Fäden nicht zum Reihen zusammenziehen.


12



Bevor Sie die Kanten dann einreihen, wird zunächst noch das Rockunterteil angenäht. Dafür markieren Sie auf der rechten Stoffseite des Rockoberteils außen mit Schneiderkreide eine Ansatzlinie mit einem Abstand von 6 cm zur unteren Kante.


13



Im Anschluss legen Sie dann das Filzteil links auf rechts auf den gepunkteten Stoff. Dabei überlappt die Markierung um ca. 1 cm. Achten Sie darauf, dass jetzt Seitennaht auf Seitennaht liegt. Wenn dann alles passt, stecken Sie die beiden Teile mit Stecknadeln zusammen.


14



Nähen Sie dann das Rockunterteil aus Filz auf dem Jersey fest. Der Abstand zur Kante beträgt 0,5 cm.


15



So, jetzt kann auch schon die untere Rockkante eingereiht werden. Dafür ziehen Sie jeweils an den Garnenden, die Sie ja vorhin stehen gelassen haben. Ziehen Sie am besten an den Unterfäden, dann lässt es sich leichter schieben. Das machen Sie so lange von beiden Seiten, bis Sie vorne und hinten die Kante von Seitennaht bis Seitennaht jeweils auf 60 cm eingereiht haben, dann können Sie Knoten in die Garnenden machen. Verteilen Sie dann die Fältchen noch schön gleichmäßig.


16



Die obere Rockkante haben Sie ja auch schon zum Einreihen vorbereitet. Hier ziehen Sie ebenfalls auf jeder Seite an den Unterfäden und reihen die Vorder- und die Rückseite jeweils von Seitennaht zu Seitennaht auf eine Länge von 50 cm ein.


17



Im nächsten Schritt legen Sie das Rockoberteil innen und außen rechts auf rechts an der unteren Rockkante exakt aufeinander. Achten Sie wieder darauf, dass die Seitennähte aufeinander liegen! Falten Sie den Filz einfach etwas nach oben weg, damit er Sie nicht stört und fixieren die Naht mit ein paar Stecknadeln.


18



Nähen Sie die beiden Teile mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.

Wichtig! Achten Sie darauf, dass sich die Fältchen nicht zu sehr verschieben, hier können Sie mit den Fingern oder einer Schere etwas nachhelfen.


19



Jetzt können Sie den Cupcake-Rock schon wenden! Der Filz hängt jetzt nach unten, die oberen Rockkanten (Rockoberteil innen und außen) liegen links auf links aufeinander. Dann nähen Sie die beiden Kanten aufeinander. Sie können hier auch wieder alles vorher mit Stecknadeln fixieren. Dann versäubern Sie die Kanten zusammen, entweder mit einer Overlock-Maschine oder einem Zick-Zack-Stich mit Ihrer normalen Nähmaschine.


20



Jetzt haben Sie es schon fast geschafft! Damit der Cupcake-Rock auch später einen guten Halt am Körper hat wird jetzt noch ein Gummiband angenäht. Dafür messen Sie Ihre Taille und schneiden das Gummiband entsprechend ab. Machen Sie das Gummiband eher ein paar Zentimeter kürzer, damit der Rock auch gut hält. Bei uns waren das zum Beispiel 62 cm. Nähen Sie die kurzen Kanten mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen.


21



Nun legen Sie die Nahtzugaben auseinander und steppen diese mit einem Zick-Zack-Stich fest.


22



Bevor Sie das Gummiband an den Cupcake-Rock nähen können teilen Sie den Ring aus dem Gummiband in Viertel ein, genauso wie die Oberkante des Rocks. Die hintere Mitte wird von der Naht im Gummiband festgelegt, von da aus können Sie dann weiterarbeiten.


23



Dann stecken Sie das Gummiband am Rock fest. Dabei überlappt das Band die Rockoberkante um 1 cm. Stecken Sie beide Teile nach den Viertelmarkierungen zusammen. Die Naht vom Gummiband sollte hinten in der Mitte liegen.


24



Stellen Sie dann an Ihrer Nähmaschine einen 5 mm breiten Zick-Zack-Stich ein und nähen das Gummiband an. Dabei müssen Sie das Gummiband etwas dehnen und den Stoff somit etwas einhalten.


25



So, jetzt kommt die Cupcake-Füllung dran. Füllen Sie durch die Öffnung, die Sie gelassen haben ordentlich Watte in den oberen Teil des Rockes.


26



Wenn der Rock schön prall gefüllt ist, verschließen Sie die Wendeöffnung noch mit einer Handnaht.


27



Als i-Tüpfelchen bekommt der Gummibund auch noch ein paar hübsche Zuckerstreußel aus bunten Pompons und eine "Sahnebordüre" aus einer Federboa. Nähen Sie beides einfach mit der Hand fest.


28



Und dann ist er fertig, der voluminöse Cupcake-Rock. Ist dieses Faschingskostüm nicht lecker? Einfach ein weißes T-Shirt dazu anziehen und los kann es gehen. Die Anleitungen für den passenden Cupcake-Fascinator finden Sie natürlich auch bei uns im Modell-Konfigurator!

 
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Anleitung: Cupcake Kostüm

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Anleitung: Cupcake Kostüm

Zeigen Sie sich auf der nächsten Faschingsparty doch mal von Ihrer ganz süßen Seite: als Zuckerpüppchen im selbstgenähten Cupcake-Kostüm – einfach zum Anbeißen. Der nach unserer Gratis-Anleitung selbstgenähte Cupcake-Rock ist mit den bunten Pompons, dem elastischen "Smarties-Stoff" sowie den Deko-Federn ein echter Blickfang; kombiniert mit einem weißen T-Shirt und unserem DIY-Cupcake-Haarreif ist die süße Versuchung perfekt!

Anleitung: Cupcake Kostüm


1



Die Materialangaben des Rockes sind für Größe 32-38 passend, da die Größe oben mit einem Gummiband individuell reguliert werden kann. Für Größe 40-46 empfehlen wir Ihnen die Schnittteile jeweils 20 cm breiter zu machen, in der Länge bestimmen Sie selbst, ob Sie sie beibehalten oder auch etwas verlängern wollen. Ansonsten bleibt die Anleitung exakt gleich! Denken Sie aber daran, dass sich der Materialverbrauch ändert, falls Sie eine größere Größe auswählen.

Tipp: Die Anleitung für den passenden Cupcake-Fascinator finden Sie auch hier bei uns im Modell-Konfigurator!


2

Cupcake Rock zuschneiden



aus dem Elastik-Jersey bunte Punkte weiß:

2x Rockoberteil außen 120 cm breit x 36 cm lang

2x Rockoberteil innen 62 cm breit x 30 cm lang

Hinweis: Durch das innere und äußere Rockoberteil entsteht ein Tunnel, den Sie später mit Watte befüllen. So entsteht die Optik einer süßen Cupcake-Füllung.

aus dem Filz in pink:

2x Rockunterteil 35 cm breit x 120 cm lang

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


3



Damit Ihr Rock auch etwas Form bekommt und Richtung Taille etwas schmäler wird, schneiden Sie zunächst die Zuschnitte für das “Rockoberteil innen” und außen an der Seitennaht schräg zu. Dazu legen Sie die beiden Rockoberteile innen bzw. außen rechts auf rechts zusammen, markieren Sie dann an der oberen, langen Kante mit Schneiderkreide einen Abstand von 6 cm zur kurzen, seitlichen Kante. Dann ziehen Sie mit Hilfe eines Handmaßes oder eines Lineals eine schräge Linie von dem markierten Punkt bis zur unteren Ecke der kurzen Kante.


4



Schneiden Sie den Stoff dann an der markierten Linie schräg ab. Das selbe machen Sie genauso an der anderen Seite.


5



Jetzt schließen wir die schrägen Seitennähte an den Rockoberteilen innen mit 1 cm Nahtzugabe: Dafür legen Sie einfach beide Schnittteile rechts auf rechts aufeinander, stecken dann die Kanten mit Stecknadeln zusammen und schließen dann links und rechts die kurze Naht. Dabei lassen Sie an einer der beiden Nähte eine Öffnung von ca. 15 cm frei, durch welche dann später die Watte eingefüllt wird. Die Nahtzugaben bügeln Sie dann auseinander. Genau das gleiche machen Sie dann an den Rockoberteilen außen, allerdings müssen Sie hier keine Öffnung frei lassen.


6



Für das Rockunterteil, also unser Cupcake-Förmchen, legen Sie zunächst die beiden Filzzuschnitte rechts auf rechts aufeinander. Stecken Sie die beiden Teile an einer kurzen Kante (Seitennaht) zusammen und schließen Sie die Naht ebenfalls mit 1 cm Nahtzugabe. Auch hier können Sie die Nahtzugaben auseinander bügeln. Die zweite Seitennaht soll noch offen bleiben, da wir im nächsten Schritt die Falten für das Förmchen einbügeln. Das ist einfacher, wenn das Rockunterteil noch nicht zu einem Ring geschlossen ist.


7



Damit Ihr Rockunterteil die typische Plissée-Optik eines Cupecake- oder Muffinförmchens bekommt, müssen Sie jetzt Falten einbügeln. Wichtig ist, dass Sie ganz exakt arbeiten: Beginnen Sie damit an einer kurzen, offenen Kante. Bügeln Sie zunächst 9 cm auf die linke oder innere Stoffseite um, diese enthält bereits 1 cm Nahtzugabe.


8



Im Anschluss bügeln Sie dann die nächste Falte bei 8 cm Abstand zur ersten Bruchkante ein, allerdings in die andere Richtung. Sie bügeln also eine Ziehharmonika.


9



So machen Sie dann immer weiter – ganz am Schluss wird Ihnen eine Falte mit 9 cm Tiefe übrig bleiben, genau wie ganz am Anfang.

Tipp: Fixieren Sie die Falten beim Bügeln zusätzlich mit Sprühstärke, dann halten sie noch etwas besser.


10



Wenn alles schön abgekühlt ist, schließen Sie noch die zweite Seitennaht. Nähen Sie den Filz wieder rechts auf rechts und mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Jetzt sind die Falten an dieser Seitennaht auch nur noch 8 cm tief.


11



Dann widmen wir uns wieder den Rockoberteilen, der Cupcake-Füllung sozusagen: Ihnen ist bestimmt schon aufgefallen, dass wir das äußere Rockteil breiter und länger zugeschnitten haben wie das innere Rockteil. Diese “Mehrweite” brauchen Sie, damit Sie später den Rock schön mit Watte füllen können und die typische Cupcake-Form entsteht. Dafür nähen Sie zunächst an der oberen und unteren Rockkante der äußeren Rockteile immer genau von Seitennaht zu Seitennaht zwei Reihnähte vor. Das machen Sie mit einem normalen geraden Stich, der etwas größer und mit lockerer Fadenspannung ist. Der Abstand der Nähte zur Kante beträgt 0,5 cm und ca. 0,8 cm.

Wichtig! Am Anfang und Ende jeweils 10 cm vom Nähgarn stehen lassen und die Nähte nicht verriegeln. Sonst können Sie die Fäden nicht zum Reihen zusammenziehen.


12



Bevor Sie die Kanten dann einreihen, wird zunächst noch das Rockunterteil angenäht. Dafür markieren Sie auf der rechten Stoffseite des Rockoberteils außen mit Schneiderkreide eine Ansatzlinie mit einem Abstand von 6 cm zur unteren Kante.


13



Im Anschluss legen Sie dann das Filzteil links auf rechts auf den gepunkteten Stoff. Dabei überlappt die Markierung um ca. 1 cm. Achten Sie darauf, dass jetzt Seitennaht auf Seitennaht liegt. Wenn dann alles passt, stecken Sie die beiden Teile mit Stecknadeln zusammen.


14



Nähen Sie dann das Rockunterteil aus Filz auf dem Jersey fest. Der Abstand zur Kante beträgt 0,5 cm.


15



So, jetzt kann auch schon die untere Rockkante eingereiht werden. Dafür ziehen Sie jeweils an den Garnenden, die Sie ja vorhin stehen gelassen haben. Ziehen Sie am besten an den Unterfäden, dann lässt es sich leichter schieben. Das machen Sie so lange von beiden Seiten, bis Sie vorne und hinten die Kante von Seitennaht bis Seitennaht jeweils auf 60 cm eingereiht haben, dann können Sie Knoten in die Garnenden machen. Verteilen Sie dann die Fältchen noch schön gleichmäßig.


16



Die obere Rockkante haben Sie ja auch schon zum Einreihen vorbereitet. Hier ziehen Sie ebenfalls auf jeder Seite an den Unterfäden und reihen die Vorder- und die Rückseite jeweils von Seitennaht zu Seitennaht auf eine Länge von 50 cm ein.


17



Im nächsten Schritt legen Sie das Rockoberteil innen und außen rechts auf rechts an der unteren Rockkante exakt aufeinander. Achten Sie wieder darauf, dass die Seitennähte aufeinander liegen! Falten Sie den Filz einfach etwas nach oben weg, damit er Sie nicht stört und fixieren die Naht mit ein paar Stecknadeln.


18



Nähen Sie die beiden Teile mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.

Wichtig! Achten Sie darauf, dass sich die Fältchen nicht zu sehr verschieben, hier können Sie mit den Fingern oder einer Schere etwas nachhelfen.


19



Jetzt können Sie den Cupcake-Rock schon wenden! Der Filz hängt jetzt nach unten, die oberen Rockkanten (Rockoberteil innen und außen) liegen links auf links aufeinander. Dann nähen Sie die beiden Kanten aufeinander. Sie können hier auch wieder alles vorher mit Stecknadeln fixieren. Dann versäubern Sie die Kanten zusammen, entweder mit einer Overlock-Maschine oder einem Zick-Zack-Stich mit Ihrer normalen Nähmaschine.


20



Jetzt haben Sie es schon fast geschafft! Damit der Cupcake-Rock auch später einen guten Halt am Körper hat wird jetzt noch ein Gummiband angenäht. Dafür messen Sie Ihre Taille und schneiden das Gummiband entsprechend ab. Machen Sie das Gummiband eher ein paar Zentimeter kürzer, damit der Rock auch gut hält. Bei uns waren das zum Beispiel 62 cm. Nähen Sie die kurzen Kanten mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen.


21



Nun legen Sie die Nahtzugaben auseinander und steppen diese mit einem Zick-Zack-Stich fest.


22



Bevor Sie das Gummiband an den Cupcake-Rock nähen können teilen Sie den Ring aus dem Gummiband in Viertel ein, genauso wie die Oberkante des Rocks. Die hintere Mitte wird von der Naht im Gummiband festgelegt, von da aus können Sie dann weiterarbeiten.


23



Dann stecken Sie das Gummiband am Rock fest. Dabei überlappt das Band die Rockoberkante um 1 cm. Stecken Sie beide Teile nach den Viertelmarkierungen zusammen. Die Naht vom Gummiband sollte hinten in der Mitte liegen.


24



Stellen Sie dann an Ihrer Nähmaschine einen 5 mm breiten Zick-Zack-Stich ein und nähen das Gummiband an. Dabei müssen Sie das Gummiband etwas dehnen und den Stoff somit etwas einhalten.


25



So, jetzt kommt die Cupcake-Füllung dran. Füllen Sie durch die Öffnung, die Sie gelassen haben ordentlich Watte in den oberen Teil des Rockes.


26



Wenn der Rock schön prall gefüllt ist, verschließen Sie die Wendeöffnung noch mit einer Handnaht.


27



Als i-Tüpfelchen bekommt der Gummibund auch noch ein paar hübsche Zuckerstreußel aus bunten Pompons und eine "Sahnebordüre" aus einer Federboa. Nähen Sie beides einfach mit der Hand fest.


28



Und dann ist er fertig, der voluminöse Cupcake-Rock. Ist dieses Faschingskostüm nicht lecker? Einfach ein weißes T-Shirt dazu anziehen und los kann es gehen. Die Anleitungen für den passenden Cupcake-Fascinator finden Sie natürlich auch bei uns im Modell-Konfigurator!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen