buttinette verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unseren Shop weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen


Etwas abseits von den Marktstraßen sind Zelte aufgebaut, in denen Gaukler ihre Unterhaltungskünste zur Schau stellen. Die Besucher in den Mittelalter Kostümen genießen das abwechslungsreiche Programm des Mittelalter Festes.

Es ist ein sonniger Spätsommernachmittag und die Burg wirft einen kühlen Schatten auf den Festplatz. Dort werden gerade die letzten Runden der Schwertkämpfe ausgefochten. Burgherren und Burgfrauen versammeln sich bereits und erwarten gespannt das Highlight des heutigen Tages: das Ritterturnier. Die ruhmreichsten Ritter aus jedem Haus treten mit der Lanze zu Pferd gegeneinander an. Dem Sieger des Turniers winkt die Hand der schönen Königstochter.

Die Fanfaren kündigen den Beginn des Ritterturniers an. Alle Besucher des Mittelalterfestes stehen mit ihren Mittelalter Kostümen um den Festplatz herum. Auch die Gaukler, Hofnarren, Marktweiber, Knechte und Mägde wollen dem Schauspiel nicht fernbleiben. Der König wünscht den Rittern viel Erfolg und die Königstochter schenkt allen Teilnehmern noch ein bezauberndes Lächeln bevor es losgeht.

Der Knappe hilft seinem Ritter auf das Pferd, reicht ihm die Lanze und schon treten die ersten beiden gegeneinander an. Der Ritter der grünen Lilie gewinnt das Turnier, aber noch bevor er sich aus seinem Mittelalter Kostüm schälen und seinen Gewinn in Empfang nehmen kann, schwingt sich aus den Höhen der Lüfte ein riesiger Drache herab und entführt die Prinzessin. Der König ist außer sich und entsendet den Gewinner des Turniers um seine Tochter zurückzuholen. Dieser ist jedoch von den Anstrengungen der Ritterspiele so geschafft, dass er vor Erschöpfung vom Pferd fällt.

Zum Glück haben auch drei Vertreter der französischen Königsgarde die weite Reise zum Mittelalterfest auf sich genommen. Sie bieten dem König an dem Drachen, der seine Tochter entführt hat, zu folgen und die Prinzessin wohlbehalten zurückzubringen. Dankbar nimmt der Herrscher das Angebot der tapferen Helden in den Musketier Kostümen an.

Die Vertreter der französischen Leibgarde machen sich unverzüglich auf den Weg. Die weißen Federn der Hüte ihrer Musketier Kostüme flattern im Wind. Die drei tapferen Helden machen sich auf zum Drachenberg. Nach nur sieben Tagen kehren die französischen Leibwächter in den Musketier Kostümen mit der erretteten Königstochter wieder zurück. Der König ist außer sich vor Freude und verspricht jedem von ihnen einen Wunsch zu erfüllen. Der Jüngste der drei Musketiere hat sich während des Abenteuers in die schöne Prinzessin verliebt und wünscht sie sich zur Frau. Als der König sieht, dass auch seine Tochter so fühlt, gibt er diesem Wunsch nur zu gerne nach. Erschrocken muss der Ritter der grünen Lilie feststellen, dass ihm nun doch nicht sein erhoffter Turniergewinn überreicht wird.