Walpurgia hat sich für ihr Hexenkostüm etwas ganz freches ausgedacht: Ein kurzes, giftgrünes Kleidchen und auf dem Kopf der farblich dazu passende Hexenhut im Miniformat. In ihrer Tasche lümmelt Abraxas, ihr dicker, schwarzer Kater. Walpurgia hat vor ihn sich später auf ihre Schulter zu setzten, wo er dann hoffentlich einen gruseligen Katzenbuckel macht und grimmig faucht.

Die beiden Hexenfreundinnen sind jetzt startklar und heben ab. Auf zum Blocksberg! Der Hexentreffpunkt ist bereits in Sichtweite und die beiden Junghexen sehen wie von allen Richtungen Hexen aus nah und fern angeflogen kommen. Mania erwartet die beiden schon ungeduldig. Sie kann es kaum erwarten ihren beiden Freundinnen ihren neuen Besen vorzuführen.

Aber das muss noch einen Moment warten, denn auch Alexia aus Ägypten ist zur Walpurgisnacht auf den Blocksberg gekommen. Schubia und Alexia kennen sich noch von einem Schüleraustausch zwischen ihren beiden Schulen. Seitdem besuchen sie sich manchmal in den Ferien. Auch Alexia hat heute ein Hexenkostüm an. Es ähnelt dem einer ägyptischen Königin. Und das Beeindruckendste ist die echte Schlange um ihren Hals. Keine Sorge, meint Alexia, Cleopatra könnte keiner Fliege etwas zu Leide tun. Da sind die Hexenfreundinnen aber beruhigt.

Jetzt kann Mania den anderen drei Hexen endlich ihr neues Fluggerät vorführen. Es ist ein neuer futuristischer Küchenbesen mit grünem und silbernem Besenhaar. Er heißt Baldrian und hinterlässt beim Starten eine kleine silberne Staubwolke. Mania dreht auf ihrem Besen halsbrecherische Loopings und todesmutige Pirouetten und als sie wieder landet, funkelt ihr ganzes Hexenkostüm silbern im Mondschein. Die Hexenfreundinnen sind beeindruckt und klatschen Mania Beifall.

Die Vorsitzende des Hexenrates, Arkadia, eröffnet kurz darauf das Buffet und die vier Junghexen stürzen sich gierig darauf. Es gibt Erdkrötensuppe, verschiedene Wurmsalate und gegrillte Spinneneier. Heute macht es auch nichts wenn ein wenig der schleimig grünen Erdkrötensuppe auf das Hexenkostüm tropft. Dann wird es nur noch gruseliger.

Nach dem Essen tanzen alle Hexen um das lodernde Lagerfeuer herum. Schubia, Walpugia, Alexia und Mania feiern noch bis tief in die Nacht und auf dem Heimweg veranstalten sie ein Wettrennen auf ihren Hexenbesen. Mania gewinnt natürlich.